Streaming Dienste im Test
  • Redakteur: lo
  • Veröffentlicht: 06.05.2015
  • 816 Wörter enthalten
  • 5359 Hits
  • Kategorie:
    • Multimedia
  • Drucken
  • Bildübersicht
Sie befinden sich hier:  Startseite / Artikel / Multimedia
Artikel (Tests)

Streaming Dienste im Test


Preis:
4,00 EUR / Monat
Kaufen:
Auszeichnung
Preis:
Angebot (Abo: Serien):
Angebot (Abo: Filme):
Bedienbarkeit:
Angebot (kostenpflichtig):


Gesamtwertung:

84 %

Positiv

  • konkurrenzloser Preis
  • Amazon Prime Mitgliedschaft inklusive
  • Gutes Angebot an Filmklassikern
  • Umfangreichstes/aktuellstes kostenpflichtiges Angebot
  • Gute Menüführung

Negativ

  • Läuft nicht auf allen Plattform (Android, Chromecast)
  • Kaum Filme/Serien im Originalton
  • Nur Jahresabo möglich
Amazon Prime

Technik

Technisch gibt es ebenfalls wenig zu meckern. Die Videos liefen während unseres Tests einwandfrei in der bestmöglichen Qualität (hinreichend schnelle Verbindung vorausgesetzt). Auch die Menüführung samt Watchlist und guter Fortsetzungsfunktion überzeugt. (Der Dienst merkt sich zuverlässig, wo im Video man das letzte Mal aufgehört hat zu schauen und bietet beim nächsten Aufruf die Möglichkeit genau dort den Film fortzusetzen. Auch zwischen unterschiedlichen Plattformen.) Auch die Apps für verschiedene Plattformen liefen einwandfrei, leider werden einige Geräte (Android Smartphones und Tablets, Chromecast) nicht unterstützt.

Bildstrecke
Amazon Prime

Kritikpunkte

Allerdings gibt es trotz allem Lobs doch etwas auszusetzen. Ein großes Manko ist das weitgehende Fehlen von Inhalten im Originalton. Die meisten Serien sind nur mit deutscher Synchronisation verfügbar. Schade! Hier verschenkt Amazon Potential, da insbesondere bei Sitcoms wie Big Bang Theory die Originalfassung manchmal einfach mehr Spaß macht als die deutsche Fassung. Hier ist die Konkurrenz deutlich besser aufgestellt.

Zusätzlich ist noch negativ anzumerken, dass ein Abo immer nur für ein ganzes Jahr abgeschlossen werden kann. Das ist bei Amazon’s Kampfpreis allerdings zu verschmerzen. Weiterhin ist es sehr schade, dass Amazon Prime Video auf manchen Geräten nicht anwendbar ist (Android Smartphone und Tablets, Chromecast). Besonders, dass nur Kindle Fire Tablets oder iPads unterstützt werden, ist ein Manko. Insbesondere Watchever mit seinem praktischen Offline Modus ist auf diesen Geräten (auf langen Reisen zum Beispiel) sehr praktisch.

Fazit Amazon Prime

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass man mit Amazon Prime auf ein gutes Angebot im Abonnement sowie ein sehr gutes kostenpflichtiges Video-On–Demand Zusatzangebot (gegen Zusatzgebühr) zugreifen kann. Das Abo ist dabei zum absoluten Kampfpreis erhältlich: man zahlt ungefähr die Hälfte des Preises der Konkurrenz. Bei Bedienbarkeit und Technik gibt es wenig auszusetzen, Kritikpunkte sind allerdings der bei den meisten Videos fehlende Originalton und die etwas unübersichtliche Kostenstruktur.

Amazon landet auf Platz 2 in unserem Vergleichstest. Das Angebot im Abo ist etwas dünner als bei Watchever und nicht ganz so gut sortiert, außerdem fehlt zu oft der Originalton. Für Amazon Prime spricht das sehr gute kostenpflichtige Zusatzangebot an aktuellen Inhalten, gute Bedienbarkeit und natürlich der unschlagbare Preis. Dieser sichert der Anwendung auch unseren Best Value Award.






 


  • Von: lo am 06.05.2015




 

0,1708 sek. (41 queries)