Streaming Dienste im Test
  • Redakteur: lo
  • Veröffentlicht: 21.05.2014
  • 843 Wörter enthalten
  • 4014 Hits
  • Kategorie:
    • Multimedia
  • Drucken
  • Bildübersicht
Sie befinden sich hier:  Startseite / Artikel / Multimedia
Artikel (Tests)

Streaming Dienste im Test


Streaming Dienste im Test
Maxdome

Streaming Angebote boomen derzeit. Der Trend geht weg von fremdbestimmter Programmgestaltung und hin zu jederzeit abrufbaren Inhalten. Wie immer startete dieser Trend zum TV-on-demand in den USA mit Vorreitern wie Netflix und Hulu und schwappt nun endgültig nach Deutschland über. Streaming wird mehr und mehr aus der schmuddeligen Grauzone des Internets (Kino.to und Konsorten) ans Licht geholt und mittlerweile gibt es auch hier eine relativ große Bandbreite an legalen Streaming Diensten. Wir nehmen uns nacheinander die drei derzeitigen Branchenführer Maxdome, Watchever und Amazon Prime vor und veröffentlichen wöchentlich unsere Testberichte, in denen wir wie immer Wertungen, Kaufempfehlungen und möglicherweise den ein oder anderen Award vergeben.

Alles auf einen Blick

Monatspreis: 7,99€ für Monatsabo, Einzelpreise für aktuelle Filme

Umfang: (ältere) Filme und Serien im Abo, aktuellere Filme/Serien als Einzelabruf ab DVD Start

Unterstützte Geräte: SmartTVs, Konsolen, PC, Smartphone, Tablet, ChromeCast

Wertung: 72 %

 

Maxdome: Die graue Maus. Ordentliches Angebot, ordentlicher Preis aber kein echtes Verkaufsargument

Preis und Angebot

Maxdome ist als Anbieter von TV-On-Demand am längsten auf dem Markt. Bis Ende 2013 musste man mit über 10€ pro Monat noch etwas tiefer in die Tasche greifen, seitdem hat Maxdome aber den Abopreis deutlich gesenkt (wohl auch unter dem Eindruck der neuen aggressiven Konkurrenz aus dem Hause Amazon). Momentan kostet ein Abo 7,99€ im Monat, was für die gebotene Leistung durchaus in Ordnung geht. Mit Amazons Spottpreis kann aber natürlich auch Maxdome nicht mithalten.

Zum Angebot muss man ebenso sagen: es geht in Ordnung, mehr aber auch nicht. Die Palette der im Abo inbegriffenen Filme und Serien ist zwar einigermaßen breit, aber Maxdome kann hier weder mit Watchever noch mit Amazon Prime mithalten. Auch bei kostenpflichtigen aktuellen Filmen hat man weniger zu bieten als Amazon.

Startbildschirm Maxdome
Womit Maxdome allerdings doch punkten kann, sind attraktive Zusatzinhalte. So gibt es bspw. eine große Bandbreite an Konzertfilmen für echte Musikliebhaber (Hier sind wirklich einige Klassiker dabei), oder man kann sich die wöchentlichen WWE Wrestling-Shows ansehen (im Abo) und deren Großveranstaltung kostenpflichtig abrufen. Wenn Sie also Musik-Junkie oder ein großer Fan vom Undertaker und Konsorten sind, sollten Sie überlegen, sich Maxdome anzuschaffen. Ebenfalls im Abo inbegriffen sind die aktuellen Staffeln der auf Pro Sieben laufenden Serien und Shows, was das Serienangebot deutlich aufwertet. So hat man bspw. Zugriff auf die aktuellen Staffeln von New Girl oder How I Met Your Mother. Meist allerdings nur auf Folgen, die bereits im TV liefen und nicht auf alle bisherigen Staffeln. Positiv zu bewerten ist weiterhin, dass Maxdome die meisten Inhalte mit optionalem Originalton anbietet und somit zumindest gegenüber Amazon Prime nochmal punkten kann.


 


  • Von: lo am 21.05.2014




 

0,0871 sek. (43 queries)